Volontariat-Was es ist eigentlich und was es nicht ist

Auf Basis einer konkreten Ausschreibung für ein „Volontariat“ bei einer Wiener IT-Firma wollen wir aufzeigen, was ein Volontariat ist und warum diese Ausschreibung keinesfalls ein Volontariat sein kann.

Volontariat-Was ist das eigentlich?

Gleich vorweggesagt, es gibt keine exakte rechtliche Definition was genau eigentlich ein Volontariat ist. Nur eine Annäherung über gerichtliche Entscheidungen ist möglich. Das Volontariat ist als ein Schnuppern in die betriebliche Realität zu verstehen, sprich ich möchte die Arbeitsabläufe in einem Betrieb kennenlernen. Es besteht dabei keine zeitliche Anwesenheitsverpflichtung, der Betrieb kann mir nicht vorschreiben wie viele Stunden ich in der Woche anwesend zu sein habe (bzw. mindestens leisten muss). Außerdem kann ich den Betrieb jederzeit verlassen. Eine exakte zeitliche Befristung, wie lange ein Volontariat dauern darf, ist rechtlich nicht gegeben. Im Rahmen meines Volontariates bin ich keine Arbeitskraft, der Betrieb kann mir keine Arbeitsaufträge erteilen und die Abarbeitung dieser fordern, meine Arbeitsleistung ist nicht Teil des Volontariates. Passiert dies trotzdem, handelt es sich um ein Arbeitsverhältnis und muss entsprechend dem Kollektivvertrag der Branche bezahlt werden.

Die Konkrete Ausschreibung des „Volontariates“

In dem besagtem Inserat werden erhebliche Anforderungen an die zukünftigen Volontäre gestellt (Sofwarekenntnisse, Endanwender Kenntnisse) was darauf hindeutet, dass es sich vermutlich nicht um ein betriebliches Schnuppern handelt, sondern Personen mit bereits vorhandenem Fachwissen gesucht werden. Die Krönung stellt die Forderung nach der Bereitschaft für 6 Monate jeweils mindestens 25 Stunden pro Woche gratis arbeiten zu dürfen(!) und dafür möglicherweise Leistungsprämien und vielleicht in Zukunft eine reguläre Anstellung zu erhalten. Eine Prämie ist jedoch eine Zusatzleistung zu einer bestehenden Arbeitsleistung, das Unternehmen gesteht damit selber in seiner Ausschreibung ein, dass es sich eigentlich um ein Arbeitsverhältnis handelt.

Als GPA-djp Jugend haben wir das Unternehmen auf die entsprechende Misstände in dieser Ausschreibung aufmerksam gemacht, dass Unternehmen hat Besserung gelobt und will sich in Zukunft an gesetzliche Bedingungen halten. Hast du negative Erfahrungen was Praktikum,Volontoriat und Co betrifft gemacht, oder ist dir ein dreistes Inserat aufgefallen? Dann schreib uns doch einfach unter jugend@gpa-djp.at

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.